Stapferhaus 1001 Heimat

Das Projekt «1001 HEIMAT» ist Bestandteil der Stapferhaus-Ausstellung «HEIMAT. Eine Grenzerfahrung», das vom 11. März 2017 bis 25. März 2018 im Zeughaus Lenzburg gezeigt wurde.

«Was ist Heimat für Sie?» Mit dieser Frage im Gepäck ging das Stapferhaus zusammen mit einem von Feinheit umgesetzten digitalen Fragebogen von Juli bis Dezember 2016 auf Entdeckungsreise durch die Schweiz: Auf zwölf Chilbis befragte das Stapferhaus insgesamt 1001 Besucherinnen und Besucher.

Die daraus entstandenen Antworten und Daten waren Kern der Ausstellung. Feinheit übernahm dabei die digitalen Aspekte der Befragung, die Sammlung, Analyse und Interpretation der Daten, den Aufbau mehrerer Websites und die Umsetzung zentraler Elemente der Ausstellung.

01 Design

Sammlung und Analyse der Daten

Die durch die Befragung der 1001 Menschen zum Thema Heimat generierten Daten wurden von Feinheit gesammelt, analysiert und interpretiert. Daraus konnte dann der Kern der Ausstellung implementiert werden.

© Stapferhaus Lenzburg (Bild: Anita Affentranger)
02 Konzeption

Interaktive geistige Landkarte

Die Website zur Ausstellung zeigt animiert die Ausgangslage, die gestellten Fragen und die verschiedenen Antworten in Videos, sowie die Auswertung aller Antworten in Diagrammen.

Diese aufbereiteten Daten können anhand eines interaktiven animierten Planetensystems aufgerufen werden.

05 Multimedia & Infrastruktur

Der Kosmos - personalisierte Videos

Über verschiedene Porträts führt die Ausstellung weiter zum “Kosmos” in dem ein kurzer Animationsfilm den Besucher selbst zum Teil der Erzählung und am Ende zu einem Stern im Heimat-Kosmos wird.

Diese Multimedialität von Datenerfassung und -auswertung, RFID-Chips für die Koordination der Besucher sowie die gesamte digitale Vernetzung wird durch Feinheit bereitgestellt.

© Stapferhaus Lenzburg (Bild: Anita Affentranger)

Steuerung des Besucherstroms

Die gesamte Zeitsteuerung an der Ausstellung hat Feinheit mitkonzipiert und serverseitig umgesetzt. Es dürfen zum Beispiel nur eine bestimmte Anzahl an Personen durch die verschiedenen Drehtüren in bestimmten Zeitabständen hindurchgehen, damit die Ausstellung funktionieren kann. Dies erfordert genaue Koordination.

© Stapferhaus Lenzburg (Bild: Anita Affentranger)

Mitwirkende

Portrait von Matthias Kestenholz

Matthias Kestenholz

Entwicklung & Konzeption

Portrait von Diego Borellini

Diego Borellini

Grafik

Portrait von Wesllen Gschwind

Wesllen Gschwind

Grafik

Portrait von Hannes Schwarz

Hannes Schwarz

Projektleitung & Konzeption

Portrait von Dan Büschlen

Dan Büschlen

Entwicklung