Mitgliederakquise UNIA

Seit 2014 unterstützt Feinheit die Gewerkschaft Unia bei der Mitgliederakquise über Online-Kanäle mit Konzeption und Umsetzung verschiedener Kampagnen-Landingpages sowie verschiedenen Online Marketing-Massnahmen für die gesamte Schweiz.

Durch die gesammelten Erfahrungswerte entstand eine skalierbare Kampagnenstruktur, welche es Feinheit ermöglicht, die Budgets zielgerichtet zu verwenden, die Unia präzise strategisch zu beraten und natürlich laufend neue Mitglieder für die Gewerkschaft zu generieren. So ist es gelungen, die Online-Anmeldungen über die Jahre laufend zu vergrössern und dabei die Akquisitionskosten pro Neumitglied im Vergleich zu anderen Massnahmen zur Mitgliederakquise signifikant zu senken.

01 Landing Page

Landing Page

Die Kampagnen-Landingpages wurden spezifisch zur Akquise von Neumitgliedern kreiert und sind komplett losgelöst von der “Mutterseite” unia.ch, inkl. separaten URLs. Dies ermöglicht eine zielgerichtete Userführung und senkt die Ausstiegsmöglichkeiten, da sich die Seite einzig auf den Abschluss eine Mitgliedschaft konzentriert.

Die Seite ist in den drei Sprachen Deutsch, Französisch und Italienisch verfügbar und hat in jeder Sprache eine separate URL. Zudem bestehen auch schon branchenspezifische Auftritte - z.B. für den Sektor Industrie. Es können darauf jeweils kurze Infos, die Konditionen, sowie die Vorteile einer Mitgliedschaft eingesehen und das Anmeldeformular ausgefüllt werden.

02 Design

Design

Das Design ist zu einem Teil personalisiert: Das Bild im Header sowie die Anordnung der Inhalte passen sich je nach Zugriff (ausgehend von den Sujets im Werbemittel) an.

Die logische Kette im Zusammenspiel mit der Werbung wurde für das Publikum so attraktiv und intuitiv wie möglich gestaltet. Das Anmeldeformular der Website ist einfach und nutzerfreundlich aufgebaut, um den Aufwand der Anmeldung so tief wie möglich zu halten.

03 Online Marketing

Online Marketing

Mit Google AdWords-Suchanzeigen werden Anfragen zum Brand Unia abgefangen oder auch zu Themen, in denen die Unia tätig ist, um damit Interessierte gezielt anzusprechen.

Online Banner

Nebst den Suchanzeigen wurden mehrere Display-Kampagnen mit animierten und statischen Bannern aufgesetzt, welche mittels eines durchdachten Targetings an die passenden Zielgruppen ausgeliefert werden. Ergänzend dazu werden via Gmail Ads denjenigen Personen Anzeigen ausgeliefert, die sich in E-Mails über passende Themen unterhalten haben.

Remarketing-Massnahmen

Abgerundet wird das Paket an Online-Massnahmen mit verschiedenen Remarketing-Massnahmen: Nutzer, welche sich auf der Seite befanden, sich aber nicht angemeldet haben, werden via Facebook und Such- und Displaynetzwerk nochmals auf die Angebote der Unia aufmerksam gemacht.

So werden viele interessierte WebseitenbesucherInnen, die sich nicht sofort zu einer Mitgliedschaft entschieden haben, schliesslich doch noch zu Neumitgliedern.

04 Überblick

Föderalismus at it’s best

Die Unia umfasst 13 Regionen, welche zudem meist in Sektionen unterteilt sind. Alle Regionen und Sektionen zusammen verfügen über rund 110 Sekretariate. Dadurch verkörpert die Unia Präsenz vor Ort. Demselben Prinzip möchte die Unia bei der Mitgliederakquise folgen: Die Werbung wird regional ausgespielt und ist inhaltlich zugeschnitten.

Die Regionen können in der bestehenden Infrastruktur sogar einzelne Massnahmen zusätzlich boosten, wenn es der Zielerreichung der einzelnen Sektionen dient. Zudem können die neuen Mitglieder mittels einer durchdachten Strategie einfach den einzelnen Sektionen zugewiesen werden. So wird sichergestellt, dass das Neumitglied schnell seine Ansprechperson vor Ort hat und die Unia sich voll und ganz der Pflege ihrer Mitglieder und deren Anliegen widmen kann.

Mitwirkende

Portrait von Patrik Schmid

Patrik Schmid

Projektlead & Online Marketing

Portrait von Martin Schweizer

Martin Schweizer

Online Marketing & Multimedia Produktion

Portrait von Moritz Friess

Moritz Friess

Strategische Beratung

Portrait von Fabian Germann

Fabian Germann

Back-End Entwickler

Portrait von Nico Bernold

Nico Bernold

Front-End Entwickler