Portrait von Sophie Fauser Portrait von Sophie Fauser

Sophie Fauser

Konzept & Projektkoordination

Sie kennt das Visuelle und das Organisatorische aus dem Effeff. Ihre Ausbildungen in visueller Kommunikation und Marketing Management hat sie in Zürich absolviert, daneben und dazwischen und danach hat sie weite Wege nach Mailand und New York für gute Jobs nicht gescheut. Die Reise mit dem Tanker über den Teich steht ihr dabei noch bevor.

Portrait von Hannes Schwarz Portrait von Hannes Schwarz

Hannes Schwarz

Konzept & Projektkoordination

Hannes ist von Bord gegangen.

Portrait von Dan Büschlen Portrait von Dan Büschlen

Dan Büschlen

Technische Umsetzung

Programmierung - Der Frontend-Künstler mit der musischen Ader. Am Programmieren schätzt der gelernte Systemtechniker vor allem die Kreativität, welche er in den Frontend Arbeiten jeweils erfolgreich umsetzt. In der Freizeit blickt er über den Tastaturrand hinaus und spielt Gitarre sowie seit Kurzem auch Klavier.

Portrait von Matthias Kestenholz Portrait von Matthias Kestenholz

Matthias Kestenholz

Technische Umsetzung

Programmierung & Partner - Pragmatischer Stratege und Schlechtwetter-Sportler. Der ausgebildete Umweltwissenschafter glänzt als pragmatischer Kopf der Programmier-Crew durch elegante Wechsel zwischen Strategie und Ausführung. Zu Hause lässt der junge Alt-Kantonsrat die Tastatur liegen und sattelt auf Bauklötzchen um. Bei Regen lüftet Matthias den Kopf beim Biken am Albis.

Gamification im Museum – ein tierischer Spass!

Von wegen verstaubt: Das Zoologische Museum Zürich schritt 2018 selbstbewusst mit einer App in die Gegenwart und lässt nun kleine und grosse Besucher*innen die Tierwelt interaktiv via digitalisiertem Tierparcours erkunden.

App Tierparcours für das Zoologische Museum Zürich
Das bunte Design begeistert ein breites Publikum
01 Ausgangslage

Natur und Forschung für alle

Das Zoologische Museum ist der Universität Zürich angegliedert und beherbergt eine öffentlich zugängliche Dauerausstellung, wechselnde Sonderausstellungen und organisiert Veranstaltungen. Ziel ist es, das Bewusstsein und die Begeisterung für die Schönheit, die Vielfalt und den Wert der Natur zu fördern. Zudem erklärt das Museum breiten Bevölkerungskreisen die universitäre Forschung und deren Arbeitsweisen.

02 Konzept

Entdeckungsreise im Museum

Wie schon der alte Tierparcours sollte die neue Quiz-App pädagogisch wertvoll sein und das Interesse an den Ausstellungsobjekten fördern. Dieser Spagat schafft die App durch lehrreiche Inhalte, welche spielerisch vermittelt werden.

Die Herausforderung des breiten Zielpublikums – Kinder und Erwachsene mit unterschiedlichem Wissensstand – wird mit verschiedenen inhaltlichen Schwierigkeitsstufen gelöst. Das Design ist bewusst farbenfroh gestaltet und gibt dem eher in Naturtönen gehaltenen Inhalt einen ansprechenden Rahmen.

Sämtliche Quizfragen zu den einzelnen Tieren sind mit illustrativen Elementen angereichert. Die Spieler*innen wählen zu Beginn des Spiels einen Avatar, werden zu Forscher*innen und testen ihr Wissen. Zum Schluss erhalten sie eine Auswertung der erreichten Punkten.

03 Umsetzung

Partnerschaftliche Zusammenarbeit auf allen Ebenen

Das Konzept für den Parcours ist in enger Zusammenarbeit zwischen Feinheit und der verantwortlichen Museumsvermittlerin entstanden. Bei der Umsetzung zogen unsere Programmierer und die museumseigene Grafikabteilung am gleichen Strick. Auch hinsichtlich Technik und Installation im Museum wurde ein reger Austausch mit Technikern und IT-Verantwortlichen gepflegt. Das Resultat ist eine attraktive und gleichzeitig lehrreiche App, welche die spannenden Ausstellungselemente digital bereichert und so den Besucher*innen spielerischen Mehrwert bietet.

Die App ist im Apple-App Store erhältlich und im Zoologischen Museum Zürich verfügbar.

App Zoologisches Museum Zürich
Spielerisch lernen