Human Centered Design

Niemand kann die Bedürfnisse Ihrer Zielgruppen so gut kennen wie diese selbst. Wir als Umsetzer*innen von Kommunikationsstrategien und digitaler Infrastruktur wollen diese verstehen, um mit gutem Gewissen behaupten zu können, dass wir funktionierende, einfache und zielführende Massnahmen für diese Menschen gestalten.

Was ist Human Centered Design?

Human Centered Design ist ein recherchebasierter Ansatz, um Probleme zu lösen und funktionierende Produkte zu kreieren. Der Name vermittelt den unmissverständlichen Anspruch einer menschenzentrierten Gestaltung. Dabei ist ‚Design‘ als englischer Begriff zu verstehen: Er beschreibt die Kreation von Funktionalitäten, denen das visuelle Design und Aussehen folgen.

Im Gegensatz zur herkömmlichen ’top-down-Gestaltung’ bei der entweder die Idee des CEO umgesetzt wird oder Berater*innen proklamieren, was für genau diese oder jene Zielgruppe am besten funktioniere, setzen wir uns erst einmal hin, hören zu, beobachten und stellen Fragen.

Erst wenn ein umfassendes Bild über die Bedürfnisse und den Kontext von relevanten Zielgruppen besteht, kann tatsächlich mit der Lösungsfindung begonnen werden. Oder anders gesagt: Wenn das Problem nicht verstanden wird – wie soll es denn gelöst werden?

Die übergeordneten Ziele von Human Centered Design sind eine optimale Usability, gute User Experience und passgenaue und damit teilweise automatisch innovative interaktive Systeme für die relevanten Zielgruppen.

Wie arbeiten wir bei Feinheit damit?

Feinheit hat sich über die Jahre einen Methodenpool angelegt, der sowohl bekannte Methoden wie bspw. das Design Thinking als auch eigens kreierte Verfahren beinhaltet.

Um über sämtliche Phasen hinweg effizient und zielgerichtet arbeiten zu können, setzen wir von Beginn weg auf interdisziplinäre Teams. Da der Prozess des Human Centered Designs ein ergebnisoffener Prozess ist, ist die Mitsprache und Kompetenz von Entwickler*innen genau so relevant wie jene der visuellen Designer*innen.

Insbesondere in späteren Iterationsphasen wie bspw. im Prototyping und Testing, zahlt sich der frühe Einbezug unterschiedlicher Expert*innen aus.

Auch die Kundenseite ist aktiver Teil des Projekts: Denn erst die Kombination des Know-Hows der Seite der Kundschaft und jenes von uns als Expert*innen der Digitalen Transformation bringt uns gemeinsam zum Erfolg. So ist es naheliegend, dass die Kundinnenseite eng in Human-Centered-Design-Projekte involviert ist.

Wieso gerade heute, wo doch alles so schnelllebig ist?

Kommunikation kann längst nicht mehr von der Kerntätigkeit einer Organisation getrennt werden. Die Kommunikationsstrategie ist integraler Bestandteil der Unternehmensstrategie. Um als Organisation Erfolg zu haben, müssen die Strategien zusammenspielen. Die Erzählstränge sind mit dem Internet komplexer und vielfältiger geworden. Das Verknüpfen und richtige Platzieren der Inhalte wird zur Herausforderung. Gleichzeitig sind die Erwartungen der Menschen durch das Überangebot in sämtlichen Bereichen gestiegen.

Dank der Human-Centered-Design-Methode antizipieren wir Interaktionen entlang von ganzheitlichen User Journeys – online und offline. So kann die Brand Experience Ihrer Organisation über sämtliche Touchpoints hinweg konsistent funktionieren.

Denn während Kanäle und Hardware sich schnell verändern, bleiben die Bedürfnisse konstant. Und nur wer diese kennt, kann ihnen mit einem Angebot entgegentreten. Mit Human Centered Design lernen wir gemeinsam die tiefliegenden Bedürfnissen Ihrer Nutzer*innen und Kund*innen kennen und können massgeschneiderte Lösungen entwickeln.

Wieso sollten Sie sich vom Human Centered Design überzeugen lassen?

Human Centered Design ist aktuell die State-of-the-art-Methode in der Produktentwicklung, welche zudem technologieunabhängig funktioniert. Für uns ist sie die vielversprechendste Arbeitsweise zur Kreation von erfolgreichen Kommunikationstools. Gleichzeitig erlaubt Human Centered Design die Konzeption von langfristigen Lösungskonstrukten und wir sind überzeugt, dass wir damit Menschen glücklich machen können.

Methoden:

Card Sorting, Design Thinking, User Journey Mapping, Prototyping, Usability-Testing

Unsere Expertinnen und Experten

Wollen Sie mehr wissen?

Unsere Expertinnen und Experten freuen sich auf Ihre Kontaktaufnahme. Klicken Sie dazu unten auf einen der beiden Buttons.

Rufen Sie mich bitte zurück
Schreiben Sie mir bitte eine E-Mail