Bieten Sie mit – Geld alleine reicht noch nicht

Sie bestimmen mit Google AdWords, wo ein Nutzer Ihre Werbung sieht.

Sie bestimmen mit Google AdWords, wo ein Nutzer Ihre Werbung sieht. Dies geschieht im Suchnetzwerk über Keywords, also Suchbegriffe. Nehmen wir an, Sie haben ein Schuhgeschäft in Zürich und nehmen das Keyword “Schuhe“ in Ihren Suchkatalog auf. Jedes Mal, wenn ein Nutzer dieses Keyword sucht, erscheint Ihre Anzeige. Die Regionen sollten ebenfalls definiert werden.

Dann erscheint Ihre Anzeige jedes Mal? Pustekuchen, sie steht für jede Suchanfrage in Auktion mit anderen Bewerbern, die “Schuhe“ als Keyword in ihrem AdWords-Konto definiert haben.

Wir möchten Ihnen gerne Inhalte des Anbieters YouTube anzeigen, aber respektieren Ihre Privatsphäre. Falls Sie mit den Datenschutzrichtlinien des Anbieters einverstanden sind, klicken Sie bitte den folgenden Button, um die Inhalte anzuzeigen.

Qualität der Website zahlt sich aus

In dieser Auktion spielt Ihr Gebot eine Rolle, aber es ist nicht das alleinige Kriterium für den Zuschlag. Der sogenannte Quality Score kommt auch zum Zug. Dieser wird dadurch bestimmt, wie relevant Ihre Anzeige und Ihr Angebot auf der eigenen Webseite für den Suchbegriff Schuhe ist.

Bringen wir den Anzeigenrang bei einer Google AdWords Versteigerung in eine Formel:

Anzeigenrang = Maximales Gebot pro Klick x Quality Score

Fazit: Also nicht der mit dem höchsten Gebot gewinnt zwingend die Auktion, sondern derjenige, der auch ein gutes Angebot hat und dessen Ergebnis für den Sucher relevant ist.

Chantal Genoud ist Bloggerin aus Leidenschaft. Sie entwickelt Ideen und Konzepte in der Abteilung Beratung & Strategie bei FEINHEIT.