Menschenrechtsverteidiger in Russland

Feinheit hat Amnesty Schweiz für die Kampagne zur Fussball-WM mit der Entwicklung eines mobilisierenden Online-Spiels sowie Promotionsmaterial unterstützt.

Wie macht man im Fussball-Fieber taumelnde Fans darauf aufmerksam, dass im WM-Gastland Russland manche Menschen nicht für Tore, sondern für Menschenrechte kämpfen und deshalb in Gefahr sind? Wie bringt man diese Fussball-Begeisterten gar dazu, die Menschenrechtsverteidiger zu unterstützen?

Amnesty Schweiz wollte einen spielerischen Ansatz verfolgen und kam mit diesen Fragen auf uns zu. Gemeinsam entwickelten wir in der Folge einfache, interaktive Erlebnisse, welche Interessierte in die Situation von drei realen Menschenrechtsverteidigern bringen und von den Spielenden eine Entscheidung abverlangen: Sicherheit oder Risiko im Kampf für die Werte?

wm2018.amnesty.ch

Für die Promotion an Public Viewings und auf Online-Kanälen entwickelten wir zusätzlich Key-Visuals, einen Flyer sowie ein Werbe-Video.

Wir möchten Ihnen gerne Inhalte des Anbieters YouTube anzeigen, aber respektieren Ihre Privatsphäre. Falls Sie mit den Datenschutzrichtlinien des Anbieters einverstanden sind, klicken Sie bitte den folgenden Button, um die Inhalte anzuzeigen.

Drei reale Menschenrechtsverteidiger - drei Spiele

Entscheidungspunkt im Spiel

Game Over und Call-to-Action für mehr Solidarität