Portrait von Erich Schwarz Portrait von Erich Schwarz

Erich Schwarz

Erich ist von Bord gegangen.

Können Games die Welt verbessern?

FEINHEIT lädt zur Diskussionsveranstaltung ein:

Am Donnerstag, 10. Juli 2014 sprechen Dominik Bucheli (Fussverkehr Schweiz) und Michael Krattiger (Antidoping Schweiz) zusammen mit unserem Geschäftsführer Moritz Zumbühl, ob und wie Games die Welt verbessern können.

17:30 in der FEINHEIT Küche an der Molkenstrasse 21, Zürich.

Mehr über den Event

Computerspiele sind gewaltverherrlichend und lassen unsere Jugend in der sozialen Isolation zurück - dies eine häufig in den Medien herumgereichte Wahrnehmung. Doch grundsätzlich unterscheiden sich Games auf dem Bildschirm nicht von ihren älteren analogen Varianten wie Gesellschafts- oder Rollenspielen, die wir als sinnvoll erachten.
Spielend lernen wir als Menschen unsere Umgebung und Fähigkeiten kennen. Wie dieser natürliche Trieb für eine Kommunikationskampagne eingespannt werden kann, besprechen die Gäste Dominik Bucheli (Fussverkehr Schweiz) und Michael Krattiger (Antidoping Schweiz) mit unserem Geschäftsführer Moritz Zumbühl, der ins Thema einführen wird.
Fragen, die angesprochen werden: Welche Chancen bieten sich, wenn Games oder Gamification eingesetzt werden? Was sind allfällige Stolpersteine? Und: Wie passen Games überhaupt in den Kommunikations- und Kampagnenmix?
Fussverkehr Schweiz (Projekt: Meet the Street) und Antidoping Schweiz (Projekt: Born to Run) haben mithilfe von FEINHEIT Games für eine Kampagne entwickelt, um Prävention ohne erhobenem Zeigefinger zu machen.

Seid dabei!

Um die Platzzahl einschätzen zu können, sendet bitte ein kurzes Mail mit Betreff "Games Anmeldung" bis zum Freitag 4. Juli an event@feinheit.ch.

Wir freuen uns über eure Anwesenheit und einen regen Austausch.

Newsletter anmelden und keine News verpassen!