«Born to Run»: Waghalsiges Wettrennen über den Dächern

Die drei Antidoping-Organisationen aus der Schweiz, Deutschland und Österreich lancieren mit Feinheit das weltweit erste Mobile-Game für einen sauberen Sport. Das action-geladene Sportspiel «Born to Run» ist Kern einer Präventionskampagne für junge Sporttreibende, die auf spielerische Art über Risiken und Nebenwirkungen von verbotenen Substanzen informiert.

Bei «Born to Run» liefern sich die Spieler jede Woche herausfordernde Rennen über den Dächern der Metropolen. Das kostenlose Spiel überlässt es den Athleten, für den Erfolg hart zu trainieren oder die eigene Leistung mit verbotenen Substanzen aufzupeppen.

Wir möchten Ihnen gerne Inhalte des Anbieters Vimeo anzeigen, aber respektieren Ihre Privatsphäre. Falls Sie mit den Datenschutzrichtlinien des Anbieters einverstanden sind, klicken Sie bitte den folgenden Button, um die Inhalte anzuzeigen.

Haben Sie gedopt oder ihren Sieg mit hartem Training verdient? Diese brisante Frage müssen sich ab heute nicht nur Spitzensportler stellen. Mit «Born to Run» präsentieren Antidoping Schweiz, NADA Deutschland und NADA Austria das weltweit erste Mobile-Game für einen sauberen Sport. Das Spiel ist kostenlos für iPhone und iPad erhältlich.

Mit dem Jump & Run-Game «Born to Run» reist der Spieler in die Zukunft: Im Jahre 2048 dominiert die «International Roof Running League» (IRRL) das internationale Sportgeschehen. Hoch über den Dächern der Metropolen werden jede Woche knallharte Rennen ausgetragen. Die Athleten müssen dabei neben Wettkämpfen auch Trainings absolvieren und sich um die Gunst seiner Fans bemühen.

Der Weg an die Spitze der weltbesten Läufer ist hart. Der Spieler hat es in der Hand, «clean» zu bleiben oder auf verbotenen Substanzen zurückzugreifen, um seine Leistungsfähigkeit auf Kosten seiner Gesundheit, kurzfristig zu steigern. Wie bei Leistungssportlern droht nach dem gloriosen Zieleinlauf ein Dopingtest nach dem Zufallsprinzip. Wer erwischt wird, riskiert drakonische Strafen. Gedopte Spieler verlieren die Punkte und müssen nach einer IRRL-Sperre wieder neu beginnen.

Unser Mobile-Game setzt auf einen spielerischen Zugang, um Doping bei Jugendlichen zum Thema zu machen und das Wissen über die Auswirkungen von Medikamenten im Sport zu fördern. Wöchentlich neue Rennstrecken und eine Rangliste der weltbesten Läufer sorgen für neue Herausforderungen, was die Wirksamkeit der Präventionskampagne verstärkt.