Portrait von Kristina Roder Portrait von Kristina Roder

Kristina Roder

Als Digital Native kennt Kristina die Sprache des Netzes, kommuniziert auf Augenhöhe und schätzt den Austausch mit den anderen Nutzer*innen. Als Flugbegleiterin bei SWISS lernte sie, was Dienstleistung wirklich bedeutet, lebte global und behielt auch in schwierigen Situationen einen kühlen Kopf. All diese Erfahrungen sind heute die Grundlage, nach denen Kristina Projekte aufgleist und abwickelt: Im Mittelpunkt steht stets der Mensch und das Finden von funktionalen Lösungen. Darum auch ihr Fokus auf Human Centered Design.

Tim & Kyrill: Willkommen bei Feinheit

Mit Tim und Kyrill hat Feinheit zwei neue Entwickler an Bord.

Backend-Power aus dem Bernbiet

Mit Kyrill Marcano hat endlich auch das Büro Bern Verstärkung in der technischen Entwicklung gewonnen! Also eigentlich nicht, da Kyrill natürlich gemeinsam mit unseren anderen Entwicklern arbeitet. Aber rein geografisch schon: Kyrill wohnt nämlich in der Nähe von Bern, wo er sich in seiner Freizeit noch mit ganz anderen Sachen als Code beschäftigt: mit gesundem Leben, Spiritualität, Kryptowährung und mit seiner Familie. Wie Kyrill daneben noch Zeit für Krafttraining und das Spielen von Handpan findet, bleibt wohl für immer sein Geheimnis – von wegen, Berner sind langsam...!

Technisch bringt Kyrill einen gut gefüllten Rucksack mit: Als Mitgründer eines Ad-Tech Startups hat er über zehn Jahre Erfahrung mit Django. Bei uns taucht er nun das erste Mal in die Agenturwelt ein. Ein Abenteuer, das ihm hoffentlich genauso viel Spass macht wie uns.


FeinFact zu Kyrill: Unsere Sophie und Kyrill sind in Nachbarorten aufgewachsen und «kannten» sich vom Sehen. Heute erinnert sich Sophie aber vor allem an den süssen Familienhund von Kyrill, welche jeweils treu vor der Migros gewartet hat. Aber mal ehrlich, wer würde sich nicht auch an diese Fellnase erinnern?!

Inzwischen sind einige Jahre vergangen und Kyrill hat einen neuen Hund:

Süsser geht's nicht? Doch! Weil was ist süsser als zwei Hunde? Drei Hunde! Denn auch das Front-End hat Verstärkung bekommen:

Also nicht dieser kleine Fratz, sondern sein “Papa” Tim Strasser.

Fabulous Frontend aus Zürich

Nach seinem Studium an der Uni Zürich hat Tim einige Jahre bei einem Blockchain-Start-Up gearbeitet und hat als Politik-Aufreger und Programmierer nun uns als seinen perfekten Match gefunden. Und wer grad keine Lust hast, über Dinge zu diskutieren, die man nicht versteht (Politik und Code), kann sich mit Tim auch über seine zahlreichen Hobbys austauschen: Kaffee, Hochbeet-Gärtnern, Musik und veganes Essen.

Das tönt nacht Hipster-Züri? Ja, denn so sind sie, die Programmierer von heute. Cool, charmant und manchmal auch ein bisschen böse: «Das Internet ist für uns alle Neuland.» – um mal nur einen von Tims trockenen Kommentaren zu nennen, wenn er Angela Merkel zitiert, bevor er die Fragen von Nicht-Techies beantwortet.


FeinFact zu Tim: Tim wurde von unserem Gründer Matthias bereits nach kürzester Zeit als «Meme Lord» geadelt – denn egal um was es geht, Tim zaubert meistens innert Sekunden das passende Meme herbei. So werden dank seinen Fähigkeiten nicht nur Webprojekte bunter, sondern auch unsere internen Kommunikationskanäle.

Und weil Infografiken bei Blogposts auch 2021 noch in sind, hier noch der informative Vergleich von Kyrill und Tim:

Tim und Kyrill, schön habt ihr und eure Fellnasen den Weg zu Feinheit gefunden! Wir freuen uns auf spannende Projekte mit euch und die zahllosen Memes, die wir noch entdecken werden...

Newsletter anmelden und keine News verpassen!