Geht es hier zur Limmatstadt?

Die Immobilienentwicklungsfirma Halter versteht sich als Türöffner für eine ganze Region. Mit der von FEINHEIT konzipierten und entwickelten Website Limmatstadt.ch wird die Stadtlandschaft von Zürich bis Baden einer breiteren Öffentlichkeit nähergebracht.

Die Herausforderung: Wer sind wir hier?

Wie entsteht ein Stadtraum? „Na wie wohl? - Indem er gebaut wird“, werden viele achselzuckend sagen. Andere betonen, dass eine Stadt auf ihre eigene Geschichte zurückblicken muss, dass sie eine genuine Identität besitzen sollte. Eine grosse Herausforderung wartet darum auf den Raum zwischen Zürich und Baden. Obwohl die Siedlungs- und Gewerbeflächen der Limmattaler Gemeinden der Kantone Zürich und Aargau daran sind, zu einem funktionalen, urbanen Raum zusammenzuwachsen, ist die Identität der heimischen Bevölkerung noch weitgehend unbestimmt.

Die Plattform: Treffpunkt der Limmatstädter

Was wirtschaftlich als Raum funktioniert, ist für die lokale Bevölkerung zwischen Zürich und Baden (noch) keine Referenzgrösse. Die Immobilienentwicklungsfirma Halter, die am östlichen Ende des zirka 20 Kilometer langen Bandes - in Zürich West - ansässig ist, sieht in dieser geografischen Einheit einiges an Potential. Sie stellte sich ebenfalls die eingehende Frage, was eine Stadt ausmacht. Und sie wartet mit einer überzeugten Antwort auf: Es sind die einzelnen Personen, welche in ihrer ganzen Unterschiedlichkeit und Vielfalt den Stadtraum erst als solchen erlebbar machen.

Statt vorwiegend Grundrisse, gibt es auf der von FEINHEIT entwickelten Website limmatstadt.ch also Menschen anzutreffen. Man kennt es zum Beispiel aus der Facebook Page „Humans of New York“: Der Normalo tritt neben den kreativen Superdenker, gefolgt von einer seit Jahrzehnten im Quartier ansässigen Ladeninhaberin, die wiederum dem Manager des grossen Unternehmens zuvorkommt.

Diese Abfolge von leicht zugänglichen Porträts, locker zusammengestellten Statistiken („An 22 Tagen im Jahr ist das Limmattaler Kreuz staufrei“) und Videos, welche sowohl den Limmattalbahn-Planer vorstellen, als auch das Aggloleben mit einer Hymne feiern, diese Mischung trifft den Nerv eines neuen Stadtraums - der Limmatstadt eben.

Newsletter anmelden und keine News verpassen!