Human Centered Design für Inhaltsarchitektur & Kommunikationsmassnahmen

Klassischerweise wenden wir Human Centered Design bei der Neukonzipierung digitaler Projekte oder bei Relaunches an. Human Centered Design ist jedoch nicht an Technologien gebunden. Hier weitere Anwendungsbreiche:

Restrukturierung von bestehenden Websites: Erstellung neuer Inhaltsarchitektur

Wir kennen es alle: Man hat eine digitale Infrastruktur, welche technisch funktioniert, und dazu erst noch viel zu zeigen - Informationen, Produkte oder Geschichten. Doch Websites wachsen organisch, die Struktur verzweigt sich und am Schluss haben die Website-Besucher*innen Mühe, zwischen all den Inhalten, einzelnen Seiten und Elementen einer zielgerichteten Handlungsanweisung zu folgen. Denn darum geht es schliesslich, die Besucher*innen sollen zu (Informations-)Konsument*innen werden.

Damit die Website wieder auf die Organisationsziele einzahlt, bringen wir Ordnung ins Bestehende. Wir orientieren uns dabei an den Prinzipien des Human Centered Design. Dafür eruieren wir die tatsächlichen Bedürfnisse der Website-Besucher*innen und matchen diese mit zuvor priorisierten Zielen. Die Navigationswege werden klar, und die nach der Logik der Zielgruppen aufgebauten Landing Pages holen dank geschicktem Marketing die Besucher*innen dort ab, wo sie sich digital bewegen.

Das Resultat ist eine optimierte Website, ohne dass Programmierungsarbeiten notwendig sind. Dank der logischen Struktur finden sich die Besucher*innen besser zurecht und es darf mit einer besseren Indexierung bei Google gerechnet werden.

Qualitative Analyse der Zielgruppenbedürfnisse als Basis für Definition und Umsetzung von Kommunikationsmassnahmen

Das Kommunikationsziel ist klar – doch wie erreicht man die Zielgruppe? Durch auffällige Sujets, freche Slogans, fundierte Informationen? Will sich die Zielgruppe verstanden fühlen oder fühlt sie sich schnell eingeengt?

Gerade bei komplexen Kommunikationszielen und/oder einer genau definierten Zielgruppe lohnt sich das Hinhören und Nachfragen. Wo drückt der Schuh tatsächlich? Was kommt an, was stösst auf Widerstand? Mithilfe der Prinzipien des Human Centered Design stellen wir die Bedürfnisse der Zielgruppe in den Mittelpunkt.

Wir sprechen mit Vertreter*innen der Zielgruppe und stossen dabei auf Perspektiven und Relevanzkriterien, die uns zuvor unbekannt waren. Oder aber unsere Annahmen bestätigen sich und wir können noch überzeugter in die passende Richtung gehen.

Kristina Roder

Wollen Sie mehr wissen?

Unsere Expertinnen und Experten freuen sich auf Ihre Kontaktaufnahme. Am besten direkt per E-Mail.